Spotting UX: Forcierte Kundenbindung. Funktioniert das wirklich?

Wie man potentielle Kunden „vergrault“. Wieso schneidet ihr euch ins eigene Fleisch, ihr Websitebetreiber?

Auf der Suche nach lizenzfreien Bildern bin ich dem Angebot gefolgt: „Freie Downloads lizenzfreier Vektorgrafiken“. Nach der Registrierung zum Portal wollte ich so schnell wie möglich wieder weg.

Eine Strategie die mir nicht einleuchtet:

  • Free Downloads lizenzfreier Bilder anpreisen
  • Für Download vorgängig eine Registrierung verlangen (ok, das ist üblich)
  • Erst nach bestätigter Registrierung die Produkte zeigen
  • Einen Free-Download-Button zwar zeigen, aber deaktivieren
  • Dafür gefühlt überall und agressiv den Pricing-Button platzieren
  • Free Download-Pläne anbieten die monatlich etwas kosten (-> hä?)
  • Möglichkeiten über die Website den persönlichen Account wieder zu löschen einfach weg lassen. Ein Email an den Support ist notwendig, wird aber nirgends erwähnt.
  • Erst in der Supportantwort aufklären, dass mit dem Wort „free“ eigentlich „free product browsing“ gemeint ist. (Toll! Ich darf mir also eure Produkte anschauen wenn ich mich registriere?)

Das Ergebnis: Ich empfinde das Vorgehen als Kundentäuschung und meine Customer Experience ist so richtig im Keller. Die bekommt Ihr auch nicht mehr so einfach korrigiert. Zum Glück gibt es ja massenweise alternative Anbieter auf dem Markt auf die man ausweichen kann.

Und tschüss!


Ein Nachtrag:

http://www.medienbericht-urheberrecht.de bringt ein Licht ins Dunkel und erklärt was „lizenzfrei“ heute heisst. Ich zitiere:

Achtung! „lizenzfrei“ heißt nicht kostenlos und unbeschränkt nutzbar!

Die Fotoagenturen haben dem Wort „lizenzfrei“ eine neue Wortbedeutung verpasst. Nach den Nutzungsbedingungen von Getty Images oder Fotolia heißt „lizenzfrei“ keinesfalls, dass die betreffenden Bilder kostenlos und ohne Lizenzbeschränkung genutzt werden können. Vielmehr ist für die unter dieser Rubrik angebotenen Bilder sehr wohl eine Lizenzgebühr zu zahlen und ferner ist die Nutzung inhaltlich ebenfalls beschränkt. Das allerdings wird für den Nutzer erst auf den zweiten Blick deutlich. „

 


Quellen:
https://www.medienrecht-urheberrecht.de/fotorecht-bildrecht/163-fremde-fotos-rechtlich-sicher-verwenden.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s