Maslowsche Selbstverwirklicher und die UX Pyramide

Maslow kurz in Erinnerung gerufen: unten die Grundberürfnisse, oben die Selbstverwirklichung. Neu für mich: die UX-Pyramide nach dem selben Prinzip. Ein Grund wieso UX gerade heute so präsent ist.

Was haben Maslowsche Selbstverwirklicher und User Experience gemeinsam? Den Zeitgeist, die Emotion, vielleicht den Luxus und ganz wichtig: die Basis dazu.
Ist UX ein Generation-Y-Ding?

Alan Dix stellt die UX der Maslow Pyramide gegenüber: Wir befinden uns in einer Zeit, in der die Grundbedürfnisse der Menschen bis zur Wertschätzung weitgehend gedeckt sind. Der nächste Schritt ist die Selbstverwirklichung. Dem was wir Gen-Y-ler nachjagen.

In der Technik ist dafür die Funktionalität ebenfalls ganz gut abgesichert. Heute ist praktisch jedes Consumer-Produkt funktional auf der Höhe. Das entspricht unseren Grundberürfnissen; ist slso erfüllt. Usability setzen wir mittlerweile voraus. Nicht alles ist benutzerfreundlich, aber vieles. Unser wahres Ziel heisst Experience.

Wir haben was wir benötigen und es funktioniert ganz gut. Jetzt wollen wir die Emotion dazu!

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s